• bautrockner-blog-news-und-journal

Reduzierung der Feuchtigkeit durch Bautrockner

Reduzierung der Feuchtigkeit durch den Bautrockner –  Schon während der Bauphase sollte der Rohbau frühzeitig und in ausreichender Form von möglicher Feuchtigkeit wie bspw. Regen oder Schneefall  sowie Grundwasser geschützt werden. Hierbei ist drauf zu achten das vor allem die betondecke des Rohbaus sowie alle noch unverputzten Wände sowie Mauerkronen mit einer speziellen hierfür vorgesehenen Folie abgedeckt sind.

Nach der nassen Verarbeitung des Estrichs und anderer Baustoffe, sollten diese vor einer weiteren Bearbeitung in ausreichender Form getrocknet sein. Dieser Vorgang wir i.d.R. durch den Einsatz von Professionellen Bautrocknern beschleunigt. Da auf der anderen Seite es sonst dazu führen kann kann, dass die vorhandene Feuchtigkeit im Bau eingeschlossen wird. Dabei sollte der Bauherr darauf achten, dass bei der Trocknung der feuchten Baustoffe die Feuchtigkeit an die Raumluft abgegeben werden werden kann.

Sanierte Gebäude und Neubauten müssen somit trocken geheizt werden.

Üblicherweise ist die Feuchtigkeit nach etwa zwei Heizperioden weitgehend aus der Bausubstanz ausgetrocknet. Durch das sogenannte „Trockenwohnen“ verbraucht man in den ersten beiden Wintern sehr viel mehr Heizenergie als in folgenden vergleichbaren Jahren. Während und nach der Bauzeit können natürlich auch Bautrockner zur Reduzierung der Feuchtigkeit verwendet werden, welche mittels Kondensationstrocknung funktionieren.

Im Winter kann verfrühtes Heizen von nicht isolierten kalten Bauteilen bei feuchtwarmer Raumluft jedoch auch dafür sorgen, dass diese Feuchtigkeit aufnehmen. Dies passiert wenn die Temperatur der feucht-warmen Raumluft ihren Taupunkt unterschreitet.

Die Wahl der Bauart wie zum Beispiel mit Fertigbauteilen oder Trockenbau kann Feuchtigkeit reduzieren oder vermeiden. Auch können feuchtigkeitsarme Baustoffe wie zum Beispiel Trockenestrich, Holz oder Bitumen verwendet werden.

Text: Reduzierung der Feuchtigkeit durch den Bautrockner 

Kontaktformular

Ihr Vorname

Ihr Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre Email

Ihr Anliegen